Holzbrandkeramik Figuren

Die stelenhaften Körper bieten den überraschenden Effekten durch Asche und Feuer im Holzbrand genügend Fläche.

Die Beschreibung der Situation, in der ich anfing, Köpfe zu formen, würde den Rahmen hier sprengen. Irgendwann wurde aus einer Kugel ein Gesicht. Nach anfänglichen eher überzeichneten Karikaturen begann ich mich wieder mit der Anatomie des Kopfes zu befassen. Knochenbau, Muskeln, Sehnen, ich freute mich, dass ich das anatomische Grundlagenwissen meiner Therapeutenausbildung anwenden konnte.

Es folgten immer wieder beobachten, vergleichen, ausprobieren, um dem Gesicht den Ausdruck zu geben, den ich mir wünschte. Probleme bereitete mir  der geliebte Holzbrand, da im Feuer die angestrebten Feinheiten der Gesichtszüge verschwanden. Inzwischen habe ich aber eine Lösung gefunden, um trotzdem am Ofen stehen zu können.

Mein Skizzenbuch ist voller Ideen, die noch warten, umgesetzt zu werden.

Top