Inge A. Seidel

Keramik

 

Mein Weg zur Holzbrandkeramik

In jungen Jahren keramisch umfassend ausgebildet und als Gestalterin tätig, fand ich 2013 auf Umwegen zum künstlerischen Schaffen zurück.

Nach intensivem Ausloten des heutigen handwerklichen Spektrums bin ich bei der plastischen Gestaltung von Figuren angekommen. Bei den Gesichtern konzentriere ich mich auf den Ausdruck feiner Gemütsregungen und seelischer Nuancen. Geheimnisvoll, ironisch, fragend - wenn dies zu erkennen und spürbar ist, bin ich zufrieden.

Die Körper der Skulpturen bieten mir eine große Fläche, um die unterschiedlichen Techniken (Druck, Stempeln oder Pinselmalerei) anzuwenden. Gern überlasse ich dem Feuer im Holzbrand die Ausgestaltung.

Als Farben nutze ich  selbst hergestellte Engoben (eingefärbter Ton), unterschiedliche Farbkörper und Erden, die ich von meinen Reisen um die Welt mitgebracht habe.

Brenntechnisch favorisiere ich den Holzbrand über 1300° C mit seinen immer wieder überraschenden und unnachahmlichen Effekten. Mein Interesse an dieser außergewöhnlichen Brenntechnik führte mich in den vergangenen Jahren zu Keramikern in Indien, Neuseeland, Tschechien und in viele Ecken Deutschlands.

In Planung sind die Teilnahme an weiteren Holzbränden in unterschiedlichen Öfen, die weitere intensive Auseinandersetzung mit der Gestaltung von Oberflächen und die Arbeit mit Porzellan.

Inge A. Seidel
Dresdner Straße 36
01877 Putzkau

tel +49 162 7706354
mail info@seidel-keramik.de

Top